Endlich Feierabend

Fällt es Dir auch so schwer, von Deiner Arbeit abzuschalten? Für einen Selbstständigen existiert sie nicht – die Grenze zwischen Arbeit und Privatleben. Du musst diese Grenze bewusst setzen – jeden Tag wieder neu! Bloß wie?

  1. Stell Dein Handy aus bzw. deaktiviere Benachrichtigungen, die Dich immer wieder verleiten nachzuschauen, was es Neues gibt.
  2. Begebe Dich in eine andere Umgebung. Du arbeitest im Homeoffice – dann geh nochmal raus. Es ist kalt – lass Dich nicht abschrecken!
  3. Plane etwas Schönes nach Deiner Rückkehr. Freu Dich auf ein warmes Bad nach einem Spaziergang oder bereite Dir ein tolles Essen.
  4. Stelle sicher, dass der Rest des Tages nichts mehr mit Deiner Arbeit zu tun hat. Also Vorsicht beim Surfen im Internet! Leicht bist Du wieder mit den Gedanken in der Vorbereitung für den nächsten Kunden.

Passiert es, dass Du Dich schuldig fühlst, weil es noch so viel zu tun gibt? Gestehe Dir ein, dass Du morgen viel produktiver bist, wenn Du heute Deinen Feierabend genießt. Hör auf, Dich unter Druck zu setzen! Wenn es hilft, schreibe eine To-Do-Liste für den nächsten Tag.

Begleitet Dich dieses Schuldgefühl von Tag zu Tag? Spürst Du den Druck, nicht genug zu leisten oder nicht fertig zu werden? Dann hole Dir Unterstützung. Wäre es nicht schön, Aufgaben von Deiner To-Do-Liste  streichen und an eine virtuelle Assistentin delegieren zu können?

Happy day!

Jana

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.